Mai 24

Text: Sarah Felgentreu (Kl. 10/3)
Redakteuri bei InVitrO – Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet
—————————————————————————————————————————————————-

Mit Gedichten und Gelächter verbrachten viele Interessierte den Samstagabend, 05.05.2018, beim 2. Poetry-Slam an den UBS.

Wieder gab es lokale Kandidaten aus Schwedt und Umgebung. Allerdings legten auch Slammer aus beispielsweise Berlin einen Tourstop in Schwedt ein.

Mit humorvollen Texten und Anekdoten aus dem Alltag gestaltete sich der Abend unterhaltsam. Es wurden jedoch auch Texte mit ernsteren Themen vorgetragen. So gewann beispielsweise der Berliner Jon Lorenzen mit seinem Text „Linus“. Dieser kritisiert die Benutzung des Wortes „behindert“ als Schimpfwort. Eine Vorstellung dieses Textes ist hier zu finden: https://youtu.be/0RBK1qmCQ5I

Noch mehr verkaufte Karten als beim ersten Poetry-Slam zeigen die große Begeisterung für diese Art der Abendgestaltung. Jedoch sollte noch an der Bestuhlung des Podiums gearbeitet werden, da ein Platz auf dem Boden wenig rückenfreundlich ist.

Ein nächster Poetry-Slam ist erst für den Herbst angesetzt, doch die Wartezeit kann man sich mit anderen Stücken an den UBS vertreiben. So hat beispielsweise das neuste Stück des MuT!Klubs „NICHTS. Was im Leben wichtig ist“ am 23.05.2018 seine Premieren. Auch zu diesem wird bald ein Artikel auf der Homepage zu finden sein.

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.