Nov 21

Link zum Video mit der feierlichen Preisverleihung: Angermünder Elle 2018

InVitrO - Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet Kommentare deaktiviert für Link zum Video mit der feierlichen Preisverleihung: Angermünder Elle 2018

Eine gelungene Zusammenfassung der Preisverleihung der Angermünder Elle 2018 in einem Fernsehbeitrag von knapp vier Minuten findet man bei Uckermark-TV.

https://www.uckermark-tv.de/mediathek/19612/Feierliche_Preisverleihung.html?fbclid=IwAR0RwHMUXVeOzYH1A6qcoCyDPwN6Hi9gv9u6aDlEaY1dojJpQGTRhfli6ys

Nov 21

Einladung: Lügen in Zeiten Trumps und Putins Populismus, Fr., 23.11.2018, 19:00 Uhr

InVitrO - Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet Kommentare deaktiviert für Einladung: Lügen in Zeiten Trumps und Putins Populismus, Fr., 23.11.2018, 19:00 Uhr

Der Kultur- und Heimatverein Altkünkendorf e.V. lädt ein
zur vierten Veranstaltung des Uckermark-Dialogs am Freitag, 23.11.2018, um 19:00 Uhr in Altkünkendorf.

Nov 20

Angermünde Elle im Doppelpack

InVitrO - Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet Kommentare deaktiviert für Angermünde Elle im Doppelpack

In der MOZ-Galerie gibt es ca. 70 Fotos von der Verleihung der Angermünder Elle 2018 zu sehen. Der Link dorthin fehlt leider in dem gestrigen Online-Presseartikel „Menschlichkeit im Rampenlicht“. Deshalb hier nun dieser Link als Nachtrag: https://www.moz.de/galerie/uebersicht/g3/723197/723217/.

Nov 20

Menschlichkeit im Rampenlicht

InVitrO - Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet Kommentare deaktiviert für Menschlichkeit im Rampenlicht

Hier gibt es den Link zu dem MOZ-Artikel über die Preisverleihung der Angermünder Elle 2018. Einer der beiden Preisträger ist die seit 2011 an unserer Schule bestehende Initiative „Origami-Kranichfalten“. Herzlichen Glückwunsch!

https://www.moz.de/landkreise/uckermark/schwedt-und-angermuende/artikel90/dg/0/1/1692751/

Nov 18

Foto der Woche (19.11.-25.11.2018)
Foto: Eric-Andre Gerwinat (Jhg.11)
Gastredakteur bei InVitrO – Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet
Text: Janet Baumgart (Jhg. 11)
Gast/RedakteurIn bei InVitrO – Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet
——————————————————————————————————————————

Am Freitag, dem 16.11.2018, wurde im Ratssaal im Angermünder Rathaus die „Angermünder Elle“ verliehen. Dieses Jahr gab es 11 Nominierte und 2 Gewinner: eine Einzelperson und eine Initiative. Das Origami-Kranichfalten wurde ebenfalls nominiert und gewann zusammen mit Lony Machleidt die Angermünder Elle 2018. Eine Überraschung für die SchülerInnen des Einstein-Gymnasiums und eine große Ehre. Für diese Verleihung waren auch extra zwei ehemalige Schüler angereist, die die Initiative 2011 mit auf die Beine stellten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und an alle Nominierten, die mit ihrem Engagement unsere Stadt verschönern.

Nov 18

Zitat der Woche (19.11.-25.11.2018)
InVitrO – Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet
——————————————————————————————————————————

 

Lehrer: „Zufälle plant man eher weniger, deshalb sind sie zufällig.“

 

 

(Unterricht in einer 11. Klasse.)

Nov 18

Gedenken an Reichspogromnacht

InVitrO - Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet Kommentare deaktiviert für Gedenken an Reichspogromnacht

Im ersten Teil des Artikels gibt es einen Bericht aus Schwedt/Oder. Im zweiten Teil (ab der 2. Spalte, 8. Zeile von unten) wird aus Angermünde berichtet. Zum besseren Lesen einfach das obere Foto mit dem Artikel anklicken. Quelle: https://www.moz.de/fileadmin/media/downloads/maema/ausgaben/aktuell/ASW/index.html#page_8

 

Nov 12

Foto der Woche (12.11.-18.11.2018)
Foto: Laura Promehl (Abitur am Einstein-Gymnasium 2014)
Text: Janet Baumgart (Jhg. 11)
Redakteurin bei InVitrO – Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet
——————————————————————————————————————————

 

 

An letzten Freitag (9.11.2018) war der 80. Gedenktag an die Pogromnacht. Auch in Angermünde wurde an die vielen Opfer gedacht. Über 100 TeilnehmerInnen folgten dem Aufruf. SchülerInnen des Einstein-Gymnasiums gestalteten mit Hilfe von Herrn Rall ein kleines Programm. Wir begannen am Rathaus mit der Verlesung der Namen der Ermordeten. An jedem weiteren Gedenkort wurden dann antijüdische Gesetze verlesen. Eine ganz neue Idee für die Gestaltung des Ge(h) – Denkens! Gesetze aus der Zeit des Nationalsozialismus, die immer mehr menschenfeindliche Verbote, Regeln etc. für jüdische Bürger vorschrieben. Die Gesetze verdeutlichen, wie sich die Normalität damals schrittweise verschob und Verbrechen möglich wurden. Die TeilnehmerInnen der Aktion gedachten an den Stolpersteinen, an der ehemaligen Synagoge, am jüdischen Friedhof und endeten wieder am Rathaus. Ein bedeutender Tag nicht nur für Großstädte wie Rostock, Potsdam und Dresden, sondern auch für unsere Stadt Angermünde.

Nov 11

Zitat der Woche (12.11.-18.11.2018)
InVitrO – Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet
——————————————————————————————————————————

 

Schüler: „Ich kann gut im Team arbeiten.“
Lehrerin: „Hat er gerade intim gesagt?“

 

 

(Unterricht in einer 11. Klasse.)

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.

Nov 04

Einladung: Ge(h) – Denken am Freitag, 09.11.2018

InVitrO - Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet Kommentare deaktiviert für Einladung: Ge(h) – Denken am Freitag, 09.11.2018

Am Freitag, dem 09.11.2018, wird in Angermünde ein „Ge(h) – Denken“ zum 80. Jahrestag der Pogromnacht stattfinden. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr vor dem Angermünder Rathaus. Wer möchte, kann ein Teelicht und ein leeres Glas mitbringen. Mit den entzündeten Lichtern wird der während der Naziherrschaft verfolgten und ermordeten Angermünder Juden gedacht. Ihre Namen werden an diesem Abend öffentlich verlesen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, mit den Lichtern zu Orten des Gedenkens in Angermünde zu gehen. Zu den Stationen gehören unter anderem die Stolpersteine für die Familie Gerson und die Familie Freundlich, der Ort der in der Pogromnacht niedergebrannten Synagoge und der geschändete jüdische Friedhof. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich zu beteiligen. Es besteht auch die Möglichkeit, nur am Gedenken vor dem Rathaus teilzunehmen.