Apr 12

Er war da! – Überraschungen zum 139. Einstein-Geburtstag

MINT, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Er war da! – Überraschungen zum 139. Einstein-Geburtstag

Er war da! – Überraschungen zum 139. Einstein-Geburtstag am Angermünder Gymnasium

Auf einen wunderbar gelungenen Einsteingeburtstag des Angermünder Gymnasiums am Freitag, dem 16. März 2018, können alle Schüler, Eltern, Lehrer und Gäste zurückblicken. Hier ein kleiner Überblick über die Ereignisse:

Mit dem Bus reisten am späten Vormittag unsere Gäste, Schüler der siebten Klasse unserer polnischen Partnerschule aus Cedynia, an. Geplant war das deutsch-polnische Musikprojekt „Drums Alive Work-Shop“ gemeinsam mit Schülern der siebten Klasse des Einstein-Gymnasiums. Das Ergebnis von zwei Stunden hartem Training wurde unter tosendem Applaus um 15 Uhr in der Aula zur Aufführung gebracht. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Pauline Regenberg und Elisa Branding (Schülerinnen der 12. Klasse), die dieses Projekt mit den Kindern einstudiert haben. Ohne das Organisationstalent von Frau Teichert wäre diese Aktion undenkbar gewesen! Ebenfalls danken müssen wir Lukas Heidemann (12. Klasse), der seine Fähigkeiten als Dolmetscher unter Beweis gestellt hat. Den anschließenden Wissenswettbewerb „Einstein Junior“ entschied die Klasse 7.3 für sich – an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch. Und ein großes Dankeschön an die Moderatorinnen des Wettbewerbes Bernice Welens und Melina Beutler (10. Klasse).
Gegen Mittag begannen traditionsgemäß die wissenschaftlichen Vorträge in der Schule. Langweile? Keine Spur! Für die Sekundarstufe I standen zunächst Extremwetterereignisse auf dem Plan. Bevor der zweite Vortrag startete, wurde unserer Schule ein großer Geldsegen zuteil. Wulf Spitzley von der PCK-Raffinerie überreichte der Direktorin Frau Dr. Hainich-Doepner stellvertretend für unsere Schule einen Scheck über 12 500 €, was mit Begeisterung aufgenommen wurde. Mit dieser Summe, so betonte Frau Dr. Hainich-Doepner, werde man Fortbildungen für Lehrer und Schüler sowie Schulprojekte finanzieren. Dafür bedanken wir uns sehr!
Doch noch weitere spannende Programmpunkte standen auf der Tagesordnung: Die Sekundarstufe II wurde als Nächstes anhand von Fotogegenüberstellungen darüber aufgeklärt, welche unsinnigen Kostüme sich uns in den historisch angehauchten Serien präsentieren. Hier kamen etliche Peinlichkeiten zur Sprache und sicher wird der ein oder andere nun seiner Lieblingsserie skeptischer gegenüberstehen. Eine weitere wichtige Erkenntnis: Von wegen Rüstungen aus Metall oder kuscheligen Fellen über der Schulter! Es war die Wolle, aus der man über viele Jahrhunderte hinweg Kleidung gefertigt hat.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Hauptorganisatorin des Einsteintages: Antje Prill!

Während in der Aula gefachsimpelt wurde, bauten Schüler der Abiturstunde emsig am Cateringstand. Im Foyer präsentierten sich alle Unterrichtsfächer mit Besonderheiten aus dem jeweiligen Unterricht: Schülerarbeiten wie Schautafeln, Programmierarbeiten der Informatiker, selbstgeschriebene Gedichte sowie selbstgebastelte Anschauungsmodelle konnten von den Gästen bestaunt werden.
Apropos Gäste: Ehrengast der abendlichen Einsteingala war Albert Einstein höchstpersönlich! Dank Relativitätstheorie und technischem Geschick begleitete Albert Einstein alle Besucher per Interview – Live – Schaltung durch den Abend. Und das war ein Abend! Neben Anekdoten und Wissenswertem aus Einsteins Leben erfuhr das Publikum vom Besuch des Angermünder Musikschulchores in Paris. Diesem Chor gehören einige unserer Schüler sowie Herr Mehnert als Musiklehrer an. Anlass dieser außergewöhnlichen Fahrt, organisiert von Herrn Rall, war die Ehrung von Franz Stock, einem wichtigen Wegbereiter der Deutsch-Französischen Freundschaft. Natürlich bot der Chor auch mehre Titel aus seinem Repertoire, z.B. wurde „Halleluja“ von L. Cohen beeindruckend vorgetragen.

Und was nicht alles an Talenten auf der Bühne erschien! Nadine Drawe (Klasse 10, Gesang) mit Lukas Richter (Begleitung), Lukas Heidemann am Klavier, Clara Mehnert(Klasse 8) und Band und nicht zu vergessen: unsere Schauspieler mit Frau Grimmer als Leiterin. Unter tosendem Applaus und der Verabschiedung Albert Einsteins (hinter dem sich kaum erkennbar Erik Gerwinat (10.Klasse)„verbarg“ – Wer war eigentlich für diese tolle Kostümierung verantwortlich?!) ging der 139. Geburtstag unseres Namensgebers zu Ende. Gedankt sei an dieser Stelle Jana Johs für die tollen Ideen zum Programm, stundenlangen Proben und ihrer unglaublichen Geduld! , ebenso den Technikern, die die Aula erst „showfähig“ werden ließen sowie all den fleißigen ungenannten Helfern!

Solveig Hoppert

Sep 11

Mathematik für Schüler an der Uni-Potsdam

MINT, Projekte, Studienorientierung Kommentare deaktiviert für Mathematik für Schüler an der Uni-Potsdam

Auch im Schuljahr 2017/18 bietet das Institut für Mathematik der Universität Potsdam eine Projektreihe zur Förderung mathematisch interessierter Schülerinnen und Schülern an. Die Veranstaltungen zu Themen aus den verschiedensten Teilgebieten der modernen Mathematik werden wieder an sechs Samstagen im kommenden Schuljahr durchgeführt.

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-12, die Mathematik spannend finden und gerne knobeln. Alle Vorträge sind mit elementarem Schulwissen zugänglich, eine weitere Vorbereitung nicht notwendig.

zur Homepage…

Der Flyer als PDF.

Mrz 18

MOZ-Berichterstattung zum Einsteintag 2017

MINT Kommentare deaktiviert für MOZ-Berichterstattung zum Einsteintag 2017

Beitrag von Daniela Windolff (MOZ)

Industrie braucht junge Einsteins

Angermünde (MOZ) Mit dem traditionellen Einstein-Tag ehrten Schüler und Lehrer des Angermünder Gymnasiums am Freitag ihren Namensgeber Albert Einstein und teilten mit verschiedenen Veranstaltungen seine Passion für Naturwissenschaften und Kunst… mehr

zum MOZ…Artikel

zur Bildergalerie (80 Bilder)

Mrz 18

Scheck für das Einstein-Gymnasium

MINT Kommentare deaktiviert für Scheck für das Einstein-Gymnasium

[gview file=“http://www.einsteingym.de/wp-content/uploads/2017/03/Scheck-fu_r-das-Einstein-Gymnasium170317.pdf“ save=“0″]

Aug 29

Schülerförderung Mathematik 2016/2017

Allgemein, MINT, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Schülerförderung Mathematik 2016/2017

[gview file=“http://www.blis-brandenburg.de/tl_files/content/Mathematik/Flyer_Sf16.pdf“ cache=“0″]

Jan 19

Uni Potsdam in Angermünde

Allgemein, MINT, Studienorientierung Kommentare deaktiviert für Uni Potsdam in Angermünde

Am 19.01.2016 war Lisa Brabänder (Uni Potsdam) zu Gast am Einstein-Gymnasium. Sie führte im Rahmen des Seminarkurses Studien- und Berufsorientierung einen Workshop über allgemeine Informationen rund ums Studieren durch.

In einer angenehmen und aufgelockerten Atmosphäre lernten die Kursteilnehmer Potsdam als Universitätsstadt kennen. Es wurden zahlreiche Studiengänge vorgestellt. Zahlreiche Fragen zum Bewerbungsverfahren und zur Finanzierung wurden diskutiert.

Sep 07

Auszeichnung „Chemkids“

MINT Kommentare deaktiviert für Auszeichnung „Chemkids“

Schwedt (MOZ) Die besten Brandenburger Nachwuchstüftler der Chemie wurden am Wochenende in Schwedt prämiert. Die PCK Raffinerie war Gastgeber der Auszeichnungsveranstaltung des zehnten Schülerwettbewerbs „Chemkids“, die zugleich eine spannende Wissensschau zum Mitmachen war…

zum MOZ-Artikel

20150906224516

(c) Philipp Rissmann

Sep 06

Neue Termine: Schülerförderung Ma (Uni Potsdam)

MINT Kommentare deaktiviert für Neue Termine: Schülerförderung Ma (Uni Potsdam)

[gview file=“http://www.math.uni-potsdam.de/fileadmin/user_upload/images/dummyImages/Schuelerfoerderung/Flyer.pdf“ save=“1″]

Aug 28

Lust auf Technik

Studienorientierung Kommentare deaktiviert für Lust auf Technik

Die Hochschule Magdeburg-Stendal bietet in den Herbstferien einen Kurs für Mädchen an.

Dieser soll Schülerinnen der 11. und 12. Klasse die Möglichkeit bieten, außerhalb des Schulalltags „Lust auf Technik“ zu bekommen.

„Die Institute Maschinenbau und Elektrotechnik sowie der Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft bieten je ein Tagesprogramm mit Vorlesungen und Seminaren sowie spannenden Versuchsvorführungen und Experimenten an.
Im Vordergrund aller Angebote steht die Technik als Erlebnis. “

Sie haben die Möglichkeit, sich für jeweils eine, zwei oder alle drei Veranstaltungen anzumelden.

Die Teilnahme ist kostenlos. An- und Abreisekosten sowie ggf. Kosten für Übernachtungen werden erstattet. Der Besuch der Hochschulmensa ist ebenfalls kostenfrei.

Anmeldungen bis 12. Oktober formlos an:

Hochschule Magdeburg-Stendal
Dezernat II – Allgemeine Studienberatung
Breitscheidstr. 2
39114 Magdeburg

oder per E-Mail an: studienberatung@hs-magdeburg.de

zum Angebot der Hochschule Magdeburg-Stendal

[gview file=“https://www.hs-magdeburg.de/fileadmin/user_upload/Einrichtungen/Studienberatung/Herbstkurs_Web.pdf“ save=“1″]

Apr 01

PCK-Scheck für Einstein-Gymnasium

MINT Kommentare deaktiviert für PCK-Scheck für Einstein-Gymnasium

Pressemeldung zum Kooperationsvertrag zwischen dem Einstein-Gymnasium
Angermünde und der PCK Raffinerie GmbH (31. März 2015)

Einen Scheck über 12.500 Euro für das Einstein-Gymnasium in Angermünde überreichten
am 31. März PCK-Personalleiter Jens Haselow und Dr. Jana Scheunemann von der
NORDOSTCHEMIE. Die PCK Raffinerie GmbH Schwedt/Oder bekräftigte mit den von ihr
gesponserten Mitteln die vor einem Jahr mit dem Einstein-Gymnasium Angermünde
unterzeichnete Kooperation und unterstützt die Arbeit des Gymnasiums mit 10.000 Euro.
PCK begleitete das „Einstein“ bei der Bewerbung um den Titel „MINT-Schule“ und möchte
die Schule vor allem im naturwissenschaftlich-technischen Bereich weiter unterstützen.

Das Einstein-Gymnasium hat die finanziellen Mittel aus der Initiative „Pro
Chemieunterricht“ sehr klug genutzt. Es investierte in mehrere Lehrerfortbildungen an der
Uni Rostock, kaufte ein Notebook, bezahlte Fahrkosten für Schülerexkursionen in die
PCK, andere Unternehmen und Bildungsangebote außerhalb der Uckermark. „Ich habe
mit PCK einen Partner an der Seite. Das macht unsere Zusammenarbeit aus. Es gibt ein
Geben und Nehmen“, resümiert die Direktorin des Einstein-Gymnasiums Dr. Hainich­
Doepner. „Ich kann mit den Schülern sorgenfreier kursieren. Wir laden Referenten ein,
kaufen Chemikalien und Geräte für den Fachunterricht und vieles mehr.“

Das Anliegen beider Seiten ist es, junge Menschen für Fächer wie Mathematik, Informatik,
Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern. Das Einstein-Gymnasium will
den Schülern der gymnasialen Oberstufe weiterhin ermöglichen, gleichzeitig die Fächer
Physik und Chemie zu belegen, wobei mindestens eines dieser Fächer auf erhöhtem
Anforderungsniveau unterrichtet wird. Diese Kooperationsvereinbarung bietet PCK die
Möglichkeit, den Schulabgängern ihre Ausbildungs- und Beschäftigungsperspektiven als
Fach- und Führungskräfte aufzuzeigen.

Die Initiative „Pro Chemieunterricht“ läuft seit über zehn Jahren. Spenden
Mitgliedsunternehmen der NORDOSTCHEMIE an eine Bildungseinrichtung, so beteiligen
sich die Chemieverbände Nordost ebenfalls. Bislang engagierten sich rund 70
Unternehmen. Gemeinsam wurden so über 250.000 Euro in die naturwissenschaftliche
Bildung investiert. Profitiert haben bisher mehr als 150 Schulen, Schülerlabore und
Kindertagesstätten.

MOZ-Artikel                                                RBB-Beitrag (00:01:35)