Musik

20. August 2014

Fachbereich Musik

Allgemeines zum Fach Musik

Als meine Aufgabe verstehe ich, die Musiklehrerin unserer Schule, es, durch den Unterricht Kreativität, Erlebnisfähigkeit, soziales Lernen zu fördern und das Selbstvertrauen zu stärken, damit sich der Erfahrungshorizont jedes einzelnen Schülers erweitert. Musik soll als Mittel der Verständigung und Kommunikation jedem bewusst sowie differenziert gehört und wahrgenommen werden, denn sie wirkt auf die Gefühle des Einzelnen, kann sie stärken, verschütten, im Extremfall auch Rauschzustände hervorrufen. Sie lässt Einstellungen deutlich werden, die häufig fremdbestimmt sind, z.B. zum Konsum, zu Jugendsekten, zu Gewalt und Rassismus, aber sie kann auch Einstellungen wie Toleranz und Solidarität unterstützen.

Deshalb will ich durch unseren Musikunterricht zum selbstständigen und differenzierten Umgang mit Musik für die eigene Lebensgestaltung anregen und damit einen Beitrag zur Allgemeinbildung liefern.

Musikunterricht in der Sekundarstufe I

Das Fach Musik wird im Gymnasium in den Klassen 7 bis 9 einstündig, in Klasse 10 zweistündig pro Woche unterrichtet.

Wir erlernen und üben hier verschiedene Umgangsweisen mit Musik. Neben der Untersuchung der Musik verschiedener Jahrhunderte nach ihrer Form, zugrundeliegenden Gesetzen, ihrer Bedeutung, ihrer Wirkung, ihrem Wesen und ihrem Gebrauch werden Grundlagen des Ton- und Notensystems vermittelt. Vor allem steht aber das Singen sowie rhythmisches und z.T. instrumentales Musizieren, welches die Freude am Umgang mit Musik wecken und fördern soll, im Vordergrund. Das Spektrum reicht hierbei vom traditionellen Volkslied über Evergreens bis hin zu aktueller Pop- und Rockmusik.

Musikunterricht in der Sekundarstufe II

Das Fach Musik wird in den Klassenstufen 11 bis 12 zweistündig pro Woche unterrichtet.

Der Unterricht besteht aus Theorie und Praxis im Verhältnis 2:1. Der theoretische Teil setzt sich aus einem an Stilen und Epochen orientierten musikgeschichtlichen Exkurs und davon unabhängigen musiksoziologischen und musikpsychologischen sowie musikethnologischen Themen zusammen. Wichtiger Bestandteil der Praxis ist das mehrstimmige Singen mit dem Kurs, schulpraktisches Musizieren, aufbauende Gehörbildung (Klangaufzeichnung) sowie Elementarlehre und Tonsatz (kompositorische Gestaltung).

Räumliche Gegebenheiten

In unserem Gymnasium unterrichten 2 Lehrer das Fach Musik:

Frau Johs und Herr Mehnert.

Uns stehen 2 Unterrichtsräume zur Verfügung und verschiedene Instrumente wie Klaviere, Keyboards, Gitarren, ein Schlagzeug sowie klingendes Schlagwerk.


Chor / AG

Großer Beliebtheit erfreut sich unser Schulchor, der die verschiedensten feierlichen Anlässe, wie z.B. die jährlich stattfindende Einstein-Gala, musikalisch unterstützt. Eine besonders schöne Tradition besitzt das Weihnachtskonzert in der festlich geschmückten Aula unserer Schule.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer Interesse und Spaß daran hat, die Grundlagen des Keyboardspiels zu erlernen, kann dies in einer Arbeitsgemeinschaft im Rahmen des Ganztagsangebotes unserer Schule tun.

Ich hoffe, dass mit den Informationen zum Fach Musik die Neugier erst einmal befriedigt ist, stehe aber natürlich für weitere Auskünfte gern zur Verfügung.

J. Johs

Fachkonferenz Musik

Kommentare sind geschlossen