Der kleine Prinz kehrt zurück

Das nächste Schultheaterfest der Uckermärkischen Bühnen Schwedt (ubs) findet nächste Woche statt. Deshalb folgen auf unserer Schulhomepage bisher unveröffentlichte Artikel vom Schultheaterfest des letzten Jahres. Im Rahmen der 23. Schultheatertage in Schwedt durften einige Schüler unserer Schule die aufgeführten Theaterstücke ansehen und für die Theaterzeitung “Sonnensegel” Kritiken darüber schreiben.

Text: Sophia Damrow (damals 10. Kl.)
Gastredakteurin bei InVitrO – Die Schülerzeitung im Schaukasten und im Internet
Foto: Mit freundlicher Genehmigung der Uckermärkische Bühnen Schwedt, Fotograf: Roy Blacha
—————————————————————————————————————————————————

Eine kleine Gruppe mit 6 oder 7 Personen, die ein halbstündiges Theaterstück aufführt, ist ja eigentlich nichts Besonderes. Aber wenn man nur einen Monat Zeit hatte, um die Texte auswendig zu lernen und man dazu noch geistig eingeschränkt ist, dann ist das schon rekordverdächtig. Und das bei einem Stück wie dem Kleinen Prinzen: Mein Beifall!

Mit dem polnischen Theater „Bomba Bomba“ als kleine Hilfestellung gelang der Theatergruppe „Bärenherz“ aus Schwedt eine meisterhafte Vorstellung. Selbst schwierigste Texte mit einem Hauch von Romantik hat die Schauspielgruppe gemeistert. Der eine oder andere Aussetzer im Text ist bei einer solchen Premiere verständlich.

Zu bemerken ist noch der am Ende zu Tränen gerührte ältere Herr. Er war zum ersten Mal dabei. Ab und zu ging er zur Ablenkung zwischen den Szenen mit seinem Rollator durch die Schauspieler und keifte sie an, ob sie denn kein Zuhause hätten. Das war natürlich alles geplant.

Zum Schluss gab es tosenden Applaus. Ich werde diese tolle Theatergruppe auf jeden Fall weiterhin „verfolgen“.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks